Chrome Browser Tipp: Mit integriertem Taskmanager abgestürzte Seiten beenden

Auf Laptop und Desktop Computern hat der beliebte Chrome Browser in Deutschland aktuell einen Marktanteil von bald 40%. Dabei wechseln von Tag zu Tag immer mehr Nutzer von Mozillas Firefox, Microsofts Edge und Internet Explorer zu Chrome. Und das aus gutem Grund.

Der Chrome Browser hat gegenüber anderen Webbrowsern einige Vorteile, wobei eine versteckte Funktion, die ich heute zeigen werde, nahezu unbekannt ist, meiner Meinung nach aber einen der größen Pluspunkte gegenüber anderen Browsern darstellt.

Chromes Taskmanager kann in aussichtslosen Situationen helfen

Google hat im eigenen Browser einen Taskmanager integriert, der einem helfen kann Tabs, die nicht mehr reagieren (und die damit verbundenen Prozesse) zu beenden.

Um den Taskmanager zu starten, müssen wir bei geöffnetem Chrome Browser die Tastenkombination

Shift + Esc

drücken. Jetzt öffnet sich ein neues Fenster, welches einige Ähnlichkeit mit Windows eigenem Taskmanager aufweist.

In der Liste werden alle aktuell im Browser geladenen Webseiten aufgeführt und können durch einen Klick auf "Prozess beenden" entfernt werden. So können wir auch Webseiten, die sich anderweitig nicht schließen lassen wollen, sofort beenden.

3
0
0 Kommentare