Windows: Doppelte Dateien auf der Festplatte finden und Speicherplatz freigeben

Leider bietet das Windows Betriebssystem von Haus aus keine Funktion an, um schnell und effektiv Dateien zu finden, die sich unnötigerweise mehrfach auf dem heimischen Rechner befinden. Jedoch gibt es zahlreiche Lösungen für dieses Problem von Drittanbietern, wobei leider viele dieser Programme mit jeder Menge ungewolltem Zusatzgepäck kommen.

Hier stelle ich die beste App zum finden und löschen von doppelten Dateien unter Windows vor, die ohne Extrasoftware ("Bundleware") oder Werbung auskommt: — AllDup vom deutschen Softwareentwickler Michael Thummerer.

Leider hat sich AllDup in der aktuellen Version als sehr fehlerhaft herausgestellt. Version 4.0.12 findet zwar doppelte Dateien auf der Festplatte, beim Versuch die Dateien dann über AllDup zu löschen stürzt das Programm aber immer ab. Version 4.0.12 scheint nicht mit Windows 10 Version 1511 kompatibel zu sein. Schade.

Inzwischen nutze ich ein noch einfacheres Vergleichsprogramm "Duplicate Files Finder" http://doubles.sourceforge.net/ (5 Klicks) das doppelte Dateien schneller als AllDup findet und die doppelten Dateien auch problemlos löscht.

Das Programm findet nicht nur Dateien mit identischen Dateinamen, sondern ist zusätzlich in der Lage Dateiinhalte auf Identität zu prüfen. AllDup ist 100% kostenlose Freeware ohne Werbung, da der Entwickler ein anderes Hauptprodukt (AllSync) kostenpflichtig für Unternehmen anbietet.

AllDup: Echte Freeware ohne Kleingeducktes

Die etwa 7 Megabyte große Windows-Software kann direkt beim Entwickler heruntergeladen werden und installiert nur das gewünschte Programm ohne böse Überraschungen.

Nach erfolgreicher Installation, kann man endlich AllDup starten und auf die Suche nach doppelten Dateien gehen. Das Programm bietet eine Menge Optionen: Welche Dateien, wo, wie gesucht werden sollen und der Suchvorgang geht zügig voran.

Ich empfehle als Quellordner die lokale Festplatte (häufig C:) und als Suchmethode "Dateiinhalte" auszuwählen, da andere Auswahlen zu falschen Ergebnissen führen können.

Zum Abschluss kann gewählt werden, welche Version der doppelten Dateien behalten werden soll. Grundsätzlich sollte man natürlich vorsichtig sein, nicht auf einmal alles zu löschen, sondern lieber schrittweise die größten Dateien entfernen. So kann man die Wahrscheinlichkeit verringern, dass etwas gelöscht wird, was noch gebraucht wird.

5
1
0
Mehr zu Apps
Aktuell
0 Kommentare
Neu
Beste
Neu
Alt
Kommentare anzeigen