Windows 10 Suchindex neu erstellen und Dateisuche beschleunigen: So geht's

Der Windows Suchindex stellt ein praktisches Tool dar, um Dateisuchen auf der lokalen Festplatte signifikant zu beschleunigen. Es kann jedoch dazu kommen, dass gewisse Dateien, die eigentlich zum Index gehören sollten, nicht enthalten sind und die Suche über den Windows Datei-Explorer langsam voran geht.

In so einem Fall bietet es sich an den gesamten Suchindex neu erstellen zu lassen, um sicherzustellen, dass alle Dateien im Suchindex aufgenommen sind.

Zunächst öffnen wir den Windows Explorer und klicken in das Sucheingabefeld oben rechts.

Nun erscheinen die Windows Suchtools in der Werkzeugleiste am oberen Bildschirmrand. Hier klicken wir auf "Erweiterte Optionen" und wählen dann "Indizierte Orte ändern".

Hier sollten wir zunächst sicherstellen, dass die indizierten Orte richtig festgelegt sind. Wir empfehlen die gesamte primäre Festplatte für die Windows Suche zu indizieren. Die indizierten Orte können über die Schaltfläche "Ändern" angepasst werden.

Um nun den gesamten Suchindex zu löschen und neu zu erstellen, klicken wir auf die Schaltfläche "Erweitert" und wählen dort die Option "Neu erstellen" im Bereich "Problembehandlung".

Suchtools > Erweiterte Optionen > Indizierte Orte ändern > Erweitert > Neu erstellen

Nun sollte der Prozess der Neuerstellung automatisch gestartet werden. Diese Indizierung kann je nach Computer durchaus mehrere Stunden dauern.

3
0
0
0 Kommentare
Neu
Beste
Neu
Alt
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren